Demenzgruppe DiaDem

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 16:30 Uhr

Der Diakonieverein bietet eine abwechslungsreiche
Tagesbetreuung für Demenzerkrankte

In den speziell dafür eingerichteten Räumlichkeiten in der Wiesseer Str. 18, in Gmund, werden Menschen, die eine demenzielle Erkrankung haben, liebevoll betreut. Im Vordergrund steht ein strukturierter Tagesablauf, der mit einem gemeinsamen Frühstück beginnt.

Mit allen restlichen Fähigkeiten aktiv.

 

Die Erhaltung der sozialen Kompetenzen wird durch Gruppenaktivitäten ermöglicht. Wir wollen die Gäste darin unterstützen, mit all ihren restlichen Fähigkeiten aktiv zu bleiben. Sie lernen, ihre veränderte  Lebenssituation anzunehmen und in Veränderungen hineinzuwachsen, während gleichzeitig verbleibende Fähigkeiten aktiviert und verstärkt werden.

 

Das Zusammenleben in der Betreuungsgruppe bietet Kontakte, Tagesstruktur und Aktivitäten. Alle unsere Angebote richten sich an dem individuellen Stand der Erkrankung sowie der Tagesform des zu betreuenden Gastes aus.

Die Vorteile der Betreuungsgruppe:

  • Entlastung für die Angehörigen und Betroffene.

  • Stärkung des Selbstwertgefühls

  • Wertschätzende Kommunikation, der Demenzkranke wird in seiner Welt, die er als real empfindet,  ernst genommen und akzeptiert.

  • Erfolgserlebnisse durch geeignete Beschäftigung und kreative Gestaltungen.               

  • Erhaltung von Ressourcen

  • Förderung sozialer Fähigkeiten

  • Soziale Wärme

  • Sich als gleichwertiges Gruppenmitglied erfahren

  • Freude am gemeinsamen Erleben und Lachen

  • Abwechslung

 

Die bisherigen Erfahrungen mit den Betreuungsgruppen zeigen: Haben die Angehörigen einmal Zugang zu diesem Angebot gefunden, so wird es meist kontinuierlich in Anspruch genommen. Die Betreuungsgruppe wird zu einem festen Bestandteil des Lebens. Mancher Demenzkranke besucht „seine Gruppe“ über Jahre hinweg.

 

Die Ehefrau eines Gastes:Wie gut, dass es die Diakonie gibt! Mein Mann freut sich immer sehr auf seine Gruppe.

Frau Luise O‘Connor und ihr speziell ausgebildetes Team freuen sich auf weitere Gäste in der Tagesbetreuung Diadem.

„Wir haben ein Verhältnis von Betreuuer/innen zu Gästen von maximal 1:3. Dies gewährleistet eine individuelle Förderung von Ressourcen bei jedem unserer Gäste.“

Die Gäste werden bei Bedarf von unserem Fahrdienst von zu Hause abgeholt und wieder zurückgebracht. Dieses Angebot erhöht die Akzeptanz der Betreuungsgruppe und bedeutet für die Angehörigen eine große Entlastung.

 

Wir richten uns nach dem  Konzept von Dr. Romero „Selbsterhaltungstherapie (SET) für Menschen mit Demenz“.

Laden Sie sich hierzu diese PDF-Datei mit näheren Informationen herunter.

Weiterführender Link: www.set-institut.de

© 2018 DIAKONIEVEREIN der
Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden
im Tegernseer Tal e.V.

Kontakt  |  Hilfe vor Ort  |  Impressum  |  Datenschutz

Die "Evang.-Luth. Kirchengemeinde Tegernsee, Rottach-Egern und Kreuth " ist  nicht  Mitglied  des  DIAKONIEVEREIN  der  Evangelisch-Lutherischen  Kirchengemeinden  im  Tegernseer Tal e.V.